27.05.2012 Heute gehört der Garten mir. Ich nutze den Tag, mir Gedanken über den weiteren Verlauf unserer Route zu machen, ich möchte schließlich nicht, daß wir unter die Räder kommen.

28/29.05.2012 Die nächsten Tage dienen Überlegungen, wie die weitere Tour sicherer gestaltet werden kann. Ich entschließe mich den Tourverlauf in Spanien so abzuändern, daß wir jetzt doch versuchen wollen nach Norden zu wandern, um einerseits möglichst schnell die französische Grenze und andererseits den spanischen Jacobsweg zu erreichen. Ich hoffe auf dem touristisch erschlossenen Jacobsweg sicherer unser Ziel zu erreichen.

30.05.2012 Für heute hat mich Angel zu einer Stadtführung eingeladen. Wir besichtigen die Kathedrale. Angel hat einen mächtigen Schlüsselbund für alle Schlösser der Kathedrale besorgt und so zeigt er mir Bereiche, die den zahlenden Besuchern nicht zugänglich sind. Über die Universität geht’s zum Plaza Mayor und im Anschluß zu einem Freund von Angel, der ein Lokal betreibt. Hier trifft Angel viele seiner Freunde an und so zieht er spontan los und kommt kurze Zeit später mit Flöte und Gitarre zurück um spontan Musik zu machen. Wir lassen den Abend mit dem Besuch einer Reihe von Tapabars ausklingen.

31.05.2012 Heute Abend wollen wir wieder Grillen und so dient der Tag den nötigen Einkäufen. Es haben sich einige Fotografen angekündigt, die Boneca mit der Kutsche ablichten wollen.

Für den Abend hat Angel einen befreundeten Gitano eingeladen und so wird der Abend mit vielen Flamencoliedern zu einem besonderen Erlebnis.

01.06.2012 Heute stehen letzte Reisevorbereitungen an. Angel hat mir bei einem befreundeten Versicherungsvertreter eine Reiseversicherung für einen Esel mit Eselwagen, Hund und mich besorgt. Die Formalitäten gestalten sich etwas langwierig da das spanische Online-Vertragsdokument Angaben für deutsche Versicherte als ungültig ansieht. Jetzt stehen letzte Einkäufe für unsere Sicherheit an. Ich erstehe Warnwesten für Hund und Mensch und Reflektoren für den Wagen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.